Home » News » Wieso braucht es eine Jobplattform für Frauen?
News

Wieso braucht es eine Jobplattform für Frauen?

Foto: Goldenhour Pictures

Diversität in Unternehmen verbessert die Rentabilität, das Betriebsklima und die Innovationskraft – zahlreiche Studien belegen dies und Arbeitgeber arbeiten bereits mit Hochdruck an der Akquise (und der Bindung) von weiblichen Talenten. Doch der #1 Channel für Talentegewinnung – Jobbörsen – wird den neuen Marktbedürfnissen nicht gerecht.

Jobplattformen spiegeln die Bedürfnisse von (weiblichen) Talenten nicht wider

Bis zu 80 Prozent1 der Bewerber:innen werden über Stellenanzeigen auf verschiedensten Karriereplattformen erreicht. Aber diese Jobbörsen konzentrieren sich heute meist darauf, Berufe, Standorte und Gehaltsklassen zu präsentieren. Ein innovatives Arbeitgeberbild wird hier kaum vermittelt. Gerade für jüngere (und weibliche) Talente ist Geld längst nicht mehr der wichtigste Faktor, sondern Selbstverwirklichung, Orts- und Zeitunabhängigkeit, eine vielfältige Führungskultur und Entwicklungsmöglichkeiten. Jobplattformen spiegeln diese Verschiebung der Prioritäten nicht wider und (weibliche) Jobsuchende haben es schwer, passende Unternehmen zu finden.

Wie Unternehmen im „War for Talents“ wettbewerbsfähig bleiben können

Ein exzellentes Arbeitgeberimage, Fokus auf eine herausragende Bewerber- und Employee Experience wie auch gelebte Inklusivität im Unternehmen sind Voraussetzung, um im „War for Talents“ eine Chance zu haben. Die richtige Vermarktung der Arbeitermarke darüber hinaus sollte selbstverständlich sein.

Um Arbeitgebern die Suche nach diversen Talenten zu erleichtern, ging diesen Monat eine neue Jobplattform für inklusive Unternehmen an den Start. Die Initiatorinnen dahinter: the female factor, eine global tätige Organisation, die Frauen auf ihrem Karriereweg unterstützt. Arbeitgeber, die Wert auf Diversität und Inklusion legen, erreichen so über 10.000 weibliche Talente und können sich durch die Angabe von flexiblen Arbeitsbedingungen, Entwicklungsmöglichkeiten (wie zum Beispiel Mentoringprogrammen, Sponsoring und Netzwerkmöglichkeiten) und vielem mehr im richtigen Licht präsentieren. Die Plattform the female factor bietet darüber hinaus gezieltes Leadership-Training und -Mentoring und unterstützt Unternehmen bei der Erreichung ihrer Diversitätsziele sowie der Ansprache weiblicher Talente.

www.femalefactor.global

1Quellen: Accenture inclusion report, McKinsey, the female factor study, Statistik Austria

Next article