Home » Gesundheit » Tipps gegen Bewegungsmangel am Arbeitsplatz
Gesundheit

Tipps gegen Bewegungsmangel am Arbeitsplatz

Young businesswoman exercising Yoga in Lotus position on the floor at casual office while their colleagues are walking in blurred motion. The view is through the glass.
Young businesswoman exercising Yoga in Lotus position on the floor at casual office while their colleagues are walking in blurred motion. The view is through the glass.
iStock/skynesher

Die Bewegung, die der menschliche Körper fordert, benötigt und mit Gesundheit belohnt, bekommt er bei einem klassischen Bürojob meist nicht. Doch es gibt verschiedene Auswege und Hilfen, um der Gesundheitsgefährdung entgegenzutreten.

Dynamisches Sitzen

Immer schön aufrecht? Weit gefehlt. Sie sollten sich im Sitzen viel bewegen, also häufig zwischen aufrechter, vorgebeugter und zurückgelehnter Sitzhaltung wechseln. Wer beim Sitzen in Bewegung bleibt, sitzt gesünder. Die positiven Wirkungen des aktiven Sitzens auf beispielsweise die Wirbelsäule, Bandscheiben und das Herz-Kreislauf-System sind vielfach belegt.

Arbeitsweg und Pausen

Wenn es möglich ist: Fahren Sie mit dem Rad ins Büro, nehmen Sie die Treppe statt des Aufzugs, machen Sie in der Mittagspause einen Spaziergang, laufen Sie zum entfernt aufgestellten Drucker und zum Büro des Kollegen. Um gesund zu bleiben, gibt es den Richtwert von 10.000 gelaufenen Schritten pro Tag.

Öfter im Stehen arbeiten

Vermeiden Sie lange Phasen ununterbrochenen Sitzens und stehen Sie immer wieder einmal auf, etwa beim Telefonieren. Besprechungen können auch im Stehen abgehalten werden. Und mit einem Sitz-Steh-Tisch lässt sich sogar Schreibtischarbeit bequem stehend erledigen.


Next article