Home » Facility Management » Potenziale im Facility Management durch Digitalisierung erkennen und nutzen
Facility Management

Potenziale im Facility Management durch Digitalisierung erkennen und nutzen

Foto: Gorodenkoff via Shutterstock

Digitalisierung kann Facility Management revolutionieren. Dabei bedeutet Digitalisierung im FM, durch Anwendung und Verknüpfung geeigneter IT-Systeme eine sinnvolle Datenstruktur zu schaffen und auf Basis von Daten die „richtigen“ Entscheidungen bzw. Maßnahmen abzuleiten.

Das wirkt sich auf alle Bereiche aus: Denken Sie an die Durchgängigkeit von Daten und Dokumente innerhalb der IT-Struktur (z.B. CAFM-Systeme, PLS / Gebäudeautomation, Datenbanken, DMS, MS-Office, GIS) (siehe Abbildung) oder die Digitalisierung von technischen FM-Prozessen (z.B. Wartungs-/Inspektionsrundgänge, Entstörungsmaßnahmen) durch die Nutzung von Mobilgeräten (z.B. Smartphones/Tablets, Datenbrillen) und Auto-ID-Techniken (Barcode, RFID,..).

Digitalisierungs-Anwendungen (z.B. Software-Applikationen, Geräte, Methoden zur Datenanalyse) sind oft nicht neu; aber vielfältiger (bzgl. Funktionalität, Marktangebot), praktikabler und kostengünstiger als vor wenigen Jahren. In vielen Organisationen besteht aber oft Unklarheit bzgl. Eignung und Wirtschaftlichkeit der am Markt angebotenen Anwendungen. Und versprochen wird seitens Produktanbieter und Dienstleistern sehr viel:

  • Höhere Effektivität & Effizienz
  • Höheren Arbeitskomfort
  • Höhere Rechts- & QSGU-Konformität
  • Bessere Wissenstransparenz/-entwicklung

Mit Blick auf umgesetzte Digitalisierungs-Lösungen kann jedenfalls festgehalten werden, dass sowohl bei den direkten FM-Kosten (z.B. durch Senkung von Verlustzeiten bei FM-Prozessen, vermiedenen Bereitschaftseinsätzen, usw.) als auch bei Energie- und Ausfallkosten signifikante Einsparungen möglich sind (siehe: www.excellence-radar.com / Anwendungsbeispiele).

Um diese Potenziale im Facility Management durch Digitalisierung zu heben, sind folgende Aspekte zu berücksichtigen:

  1. Digitalisierungs-Anwendungen beschleunigen den Wandel im Facility Management =>Digitalisierungs-Anwendungen ermöglichen dabei signifikante Verbesserungen
  2. Seien Sie offen für Ideen & Optimierungsmöglichkeiten, nutzen Sie Erfahrungen von „Anderen“
  3. Prüfen Sie angebotene Digitalisierungs-Anwendungen kritisch
  4. Setzen Sie auf Prioritäten („Gesamtbild“) und die richtige Reihenfolge bei der Umsetzung
  5. Schaffen Sie Rahmenbedingungen (Commitment, Zeit, Budget, Akzeptanz & Mitwirkung)
  6. Starten Sie in die Umsetzung – auch in „kleinen“ Schritten
  7. Beobachten Sie Ergebnisse & Verbesserungen und stellen Sie sie gegenüber (internen/externen) Kunden transparent dar!

Sie möchten mehr erfahren?

Weitere Informationen finden Sie unter www.mfa-netzwerk.at

Next article